###UNTERMENU###

Chronik

Union Minden

Datum / Jahr Ereignis
16.03.1992 Gründung aus den Ausgangsvereinen "Mindener Spielvereinigung 05", "Sport-Club Minden" und "VfL Minden von 1910" in der Stadthalle Minden
1992 Start in der Kreisliga A
1995 Aufstieg in die Bezirksliga
1998 Aufstieg in die Landesliga
2001 Aufstieg der A-Jugend in die Landesliga
2002 Der VfL Minden wird von ehemaligen Mitgliedern reaktivert und verlässt den Fusionsverein..

Die Ausgangsvereine

SC Minden

Datum / Jahr Ereignis
1904 Gründung des "MTV Rodenbeck" im Vereinslokal "Augustin" in Rodenbeck mit den Sparten Fussball, Turnen und Leichtathletik
1946 Gründung des Vereins "TuS Königstor Minden"
1949 Eingliederung in den Verein "TuS Minden Königstor"
1952 A-Jugend wird Kreismeister, die 1. Mannschaft steigt in die Kreisliga auf
1964 Fusionsbestrebungen mit MSV 05 werden von den Mitgliedern (Stimmengleichheit 50:50) nicht unterstützt. Die 1. Mannschaft steigt in die Bezirksliga auf und verpasst im Zweikampf mit MSV 05 nur knapp den Aufstieg in die Landesliga
1966 Die A-Jgd wird Kreis- und Bezirksmeister und 3. in der Westfalenmeisterschaft. Die Integration von Ausländern gelingt beispielhaft. Eine griechische Mannschaft spielt in der C-Klasse
1969 65-Jahr-Feier - im Spielbertrieb 3 Seniorenmannschaften, 1 Altherrenmannschaft
1973 Die 1. Mannschaft steigt in die Kreisliga ab. Der TuS fusioniert mit dem "VfB Hahlen" zum "SC Minden".
1975 Der Erfolg stellt sich ein. Aufstieg in die Bezirksliga. Große Breitensportabteilung mit ca. 200 Mitgliedern.
1979 Abstieg der 1. Mannschaft in die 1. Kreisklasse
1979 75 Jahrfeier mit Uwe Seeler
1982-1986 mehrmals Vize-Meister in der 1. Kreisklasse unter Timmy Kleine
1987 Abstieg der 1 Mannschaft in die Kreisliga B.
1988 Der SC Minden veranstaltet sein 1. Turnier "Mindener Weserspucker". Das Alt-Herren-Turnier wird ein voller Erfolg. Der Sieger heißt "Hannover 96
1989 Aufstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga A. Veranstaltung des ersten 24-Std-Laufs zu Gunsten der Aktion Sorgenkind (Erlös 15 TDM)
1991 Der SC Minden strebt unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Uwe Gerdes eine Fusion mit der "Mindener Spielvereinigung 05" und dem "VfL Minden" an

VfL Minden von 1910 e.V.

Datum / Jahr Ereignis
1910 Gründung des Vereins "Teutonia", gespielt wird auf dem Simeonsplatz
1919 Umbenennung in "VfL Minden von 1910 e.V." in der Königshalle zu Minden
1925 Einweihung des Sportplatzes an der Wittekindsallee. Die 1. Mannschaft gehört zu den spielstärksten Ostwestfalens
1933 Der Verein wird von der nationalsozialistischen Regierung verboten und aufgelöst.
1945 Im Herbst 1945 beginnt wieder das Vereinsleben. Der Spielbetrieb wird wieder aufgenommen als "Turngemeinde Minden".
1949 Umbenennung wieder in "VfL Minden"
1950 Der Grundstein für das Sportheim wird gelegt. Am Schwichowall steht das Schmuckstück noch heute.
1960 Festwoche anlässlich der 50-Jahrfeier. Abstieg der 1. Mannschaft aus der Kreisliga.
1970 Nach diversen Abstiegen bis in die 3. Kreisklasse, Wiederaufstieg in die 2. Kreisklasse
1978 Die 1. Mannschaft spielt in der Kreisliga A gut mit und bestreitet ein Freundschaftsspiel vor 2000 Zuschauern gegen "Eintracht Braunschweig" mit 1:6
1984 Aus dem Sportheim am Schwichowall entsteht das "Anno Tobak"
1991 Der VfL Minden strebt unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Jonny Wagener eine Fusion mit der "Mindener Spielvereinigung 05" und dem "SC Minden" an
2002 Der VfL Minden wird von ehemaligen Mitgliedern reaktivert.

Mindener Spielvereinigung 05

Datum / Jahr Ereignis
15.05.1905 Gründung des Vereins "Westfalia" (erster Fußballclub in Minden) durch Hermann Hackemyer
1907 Gründung des Vereins "Victoria"
1910 Gründung der Vereine "Fortuna" und "Wacker"
1925 Zusammenschluss aller 4 Vereine zur "Mindener Spielvereinigung 05" - sehr erfolgreich in der damaligen Gauliga
1945 - Neue Ideen mit Ernst Labjuhn - 16 Jahre Landesliga und 5 Jahre Verbandsliga mit seinem Sohn Hans Labjuhn
1963 Erfolgreiche Jugendarbeit macht sich bezahlt - A-Jugend Westfalenmeister
1965/1970 A-Jugend Vizewestfalenmeister, Halbfinale Westfalenmeisterschaft
1966 Aufstieg in die Landesliga (Bezirksligameister)
1968 Vizemeister Landesliga
1969 Aufstieg in die Verbandsliga - 3. Liga - (Landesligameister)
1972 B-Jugend Vizewestfalenmeister hinter Schalke 04
1985 C-Jugend Vizewestfalenmeister und 4. Platz bei der Westdeutschen Meisterschaft
1979-1992 Im Seniorenbereich stetiger sportlicher Abstieg von der Landesliga bis in die B-Kreisklasse
1991 Die "Mindener Spielvereinigung 05" strebt unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Adolf Kanehl eine Fusion mit dem "VfL Minden" und dem "SC Minden" an

Nach oben


Union Minden e.V. · Postfach 3290 · 32389 Minden
union.minden@email.de