Weserspucker-Turnier | Organisation | Spielplan | Schiris | Anfahrt | Chronik

Chronik - Weserspucker-Turnier 2009

<<< 2008 <<<   2 0 0 9   >>> 2010 >>>

Teilnehmende Mannschaften

Grup­pe A Grup­pe B
FC Schal­ke 04 FC St. Pau­li
TSV 1860 Mün­chen Bo­rus­sia Dort­mund
1. FC Nürn­berg Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach
We­ser­spu­cker-­Team SV Wer­der Bre­men

Vorrunde - Spielzeit: 1 x 16 Minuten

Spiel   Be­ginn       Er­geb­nis
1 A 13:30 FC Schal­ke 04 - TSV 1860 Mün­chen 2:2
2 B 13:49 FC St. Pau­li - Bo­rus­sia Dort­mund 3:4
3 A 14:08 1. FC Nürn­berg - We­ser­spu­cker-­Team 3:4
4 B 14:27 Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach - SV Wer­der Bre­men 2:3
5 A 14:46 FC Schal­ke 04 - 1. FC Nürn­berg 2:1
6 B 15:05 FC St. Pau­li - Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach 5:1
7 A 15:24 TSV 1860 Mün­chen - We­ser­spu­cker-­Team 1:4
8 B 15:43 Bo­rus­sia Dort­mund - SV Wer­der Bre­men 5:4
9 A 16:02 TSV 1860 Mün­chen - 1. FC Nürn­berg 8:4
10 B 16:21 Bo­rus­sia Dort­mund - Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach 5:2
11 A 16:40 We­ser­spu­cker-­Team - FC Schal­ke 04 4:2
12 B 16:59 SV Wer­der Bre­men - FC St. Pau­li 0:3

Abschlusstabelle Gruppe A

Sp. Pkt. To­re Diff.
1.  We­ser­spu­cker-­Team 3 9 12:6 6
2.  TSV 1860 Mün­chen
3 4 11:10 1
3.  FC Schal­ke 04
3 4 6:7 -1
4.  1. FC Nürn­berg
3 0 8:14 -6

Abschlusstabelle Gruppe B

Sp. Pkt. To­re Diff.
1.  Bo­rus­sia Dort­mund
3 9 14:9 5
2.  FC St. Pau­li              3 6 11:5 6
3.  SV Wer­der Bre­men
3 3 7:10 -3
4.  Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach 3 0 5:13 -8

1. Halbfinale - Spielzeit: 1 x 16 Minuten

Nr. Be­ginn Erg.
13   18:30 We­ser­spu­cker Team - FC St. Pau­li
3:4

2. Halbfinale - Spielzeit: 1 x 16 Minuten

Nr. Be­ginn Erg.
14   18:49 Bo­rus­sia Dort­mund - TSV 1860 Mün­chen 3:1

Neunmeterschießen um Platz 3

Nr. Be­ginn Erg.
15   19:30 We­ser­spu­cker-­Team - TSV 1860 Mün­chen 1:3

Endspiel - Spielzeit: 2 x 9 Minuten

Nr. Be­ginn Erg.
16   19:45 FC St. Pau­li - Bo­rus­sia Dort­mund 5:4

Platzierungen

               1.   FC St. Pau­li
               2.   Bo­rus­sia Dort­mund
              
3.   TSV 1860 Mün­chen
               4.   We­ser­spu­cker Team

Die Teilnehmer

FC St. Pau­li
Frank Bö­se - Jörn Groß­k­opf, Mar­kus Ma­ri­en, Bern­hard Ol­ck, Klaus Ot­tens, Dirk Zan­der, Ralf Sie­vers, Ste­fan Stu­der, An­dré Gohl­ke, Dirk Dam­mann, Sprin­ger, Din­zey - Be­treu­er: Die­t­er Schil­ler, Mar­tin Pee­m­öl­ler

TSV Mün­chen 1860
Da­ni­el Hoff­mann - Mar­tin Max, Bern­hardt Wink­ler, Mi­ros­lav St­evic, Tho­mas Mil­ler, Mat­thi­as Im­hof, Bern­hard Schmid, Ar­min Stör­zen­ho­fä­cker, Rai­ner Les­zyns­ki, Slo­bo­dan Kom­je­no­vic - Be­treu­er: Pe­ter Za­cher

FC Schal­ke 04
Chris­topf Osi­gus, Gün­ter Schip­per, Jür­gen Lu­gin­ger, Mat­thi­as Her­get, Tho­mas Kru­se, Fe­renc Schmidt, Sieg­fried Bie­ber, Tho­mas Ker­wer, In­go An­der­brüg­ge - Be­treu­er: Klaus Sen­ger

Wer­der Bre­men
Die­t­er Bur­dens­ki - Die­t­er Sch­lind­wein, Uwe Harttgen, Gün­ter Her­mann, Frank Or­de­ne­witz, Björn Schie­ren­be­ck, Lars Un­ger, Uli Bo­row­ka, Mi­cha­el Schulz - Be­treu­er: Lars Un­ger

Bo­rus­sia Dort­mund
Jörg Kühl, Pe­ter Qual­lo, Mar­tin Kree, Lo­thar Sip­pel, Gün­ter Breitz­ke, Mi­cha­el Lu­sch, René Tret­schok, Jörg Hein­rich, Stef­fen Karl, Knut Rein­hardt, Fre­di Bo­b­ic - Be­treu­er: Gün­ter Ku­tow­ski

1. FC Nürn­berg
Klaus Moe­s­le, Tho­mas Seitz, Ro­land Seitz, Hor­st May­er­ho­fer, Tho­mas Zie­mer, Die­t­er Eck­stein, Ha­rald Dist­ler, Rai­ner Kraus, Lo­thar Düß­r­e­gen, Jörg Ditt­wer, Rei­ner Wir­sching, Sa­scha Ci­ric - Be­treu­er: Die­t­er Nüs­sing

Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach
Jörg Ka­ess­mann - Jörg Neun, Va­lan­di Ana­gnos­tou, Jörg Jung, Tho­mas Kas­ten­mai­er, Andre­as Brandts, Jörg Al­berts, Mar­tin Schnei­der, Ba­chi­rou Sa­lou, Ja­mal el Khat­toui, Chris­to­ph Bud­de - Be­treu­er: Her­bert Lau­men, Char­ly Storck

We­ser­spu­cker-­Team
Chris­ti­an Kru­se, Andre­as Berg, Ma­thi­as Bo­de, Tho­mas Eh­lert, Chris­ti­an Rie­del, Jens Tei­fel, Uwe Tim­mer­mann, Burk­hard Wil­len­berg, Lars Haupt­mei­er, Jens Ger­dom - Be­treu­er: Fritz Möhl­mann

Schiedsrichter

Bernd He­yne­mann (Ex-Bun­des­li­ga-­Schieds­rich­ter)
Man­fred Füh­r­er (Ex-Bun­des­li­ga-­Schieds­rich­ter)
Wolf Gün­ter Wie­sel (Ex-Bun­des­li­ga-­Schieds­rich­ter)

St. Pauli gewinnt nach Herzschlagfinale gegen Borussia Dortmund die 24. Auflage des Weserspucker-Turniers

Ge­dank­li­ch hat­te si­ch FC St. Pau­lis Tor­wart Frank Bö­se schon auf ein Neun­me­ter­schie­ßen ein­ge­rich­tet: Doch vier Se­kun­den vor dem En­de des Herz­schlag­fi­na­les ge­gen Bo­rus­sia Dort­mund er­ziel­te sein Mit­spie­ler Chris­ti­an Sprin­ger das ent­schei­den­de 5:4 und ließ die Min­de­ner Kam­pa-Hal­le er­be­ben.

Zum zwei­ten Mal nach 1999 si­cher­ten si­ch die Kiez­ki­cker vor gut 3000 Zu­schau­ern beim 24. Hal­len­fußb­al­l-­Tur­niers für Tra­di­ti­ons­mann­schaf­ten die We­ser­spu­cker-­Tro­phäe.

"Jetzt brau­che ich er­st ein­mal ei­nen Li­ter Bier, um mi­ch ein we­nig ab­zu­küh­len", freu­te si­ch St. Pau­lis Kee­per nach ei­nem End­spiel, das kei­ner der Be­tei­lig­ten so schnell ver­ges­sen wird. Denn in der Schluss­mi­nu­te sa­hen die Dort­mun­der Bo­rus­sen, die im Halb­fi­na­le Ti­tel­ver­tei­di­ger 1860 Mün­chen be­siegt hat­ten, wie der si­che­re Sie­ger aus. Fre­di Bo­b­ic (2), Jörg Hein­rich und Mi­cha­el Lu­sch hat­ten ei­nen 4:3 Vor­sprung her­aus ge­schos­sen.

Doch das, was si­ch dann in der letz­ten Mi­nu­te ab­spiel­te, war an Dra­ma­tik kaum zu überb­ie­ten. Ge­ra­de in dem Mo­ment, als Hal­len­spre­cher Uli Po­tofs­ki ("Ich glau­be, das wird nichts mehr für die Han­sea­ten") die letz­ten 30 Se­kun­den an­mo­de­rier­te, mar­kier­te Chris­ti­an Sprin­ger mit ei­nem un­halt­ba­ren Flach­schuss den Aus­gleich.

Und es kam no­ch bes­ser: Kaum hat­te Schieds­rich­ter Bernd He­yne­mann den Ball am An­stoß­punkt wie­der frei­ge­ge­ben, stand Sprin­ger wie­der­um gold­rich­tig und schob am Dort­mun­der Tor­wart Jörg Kühl vor­bei zum 5:4-­Sieg­tref­fer ein. Da­mit re­van­chier­ten si­ch die Han­sea­ten für die Vor­run­den-­Nie­der­la­ge. Denn dort hat­ten no­ch die Bo­rus­sen eben­falls in letz­ter Se­kun­de mit 4:3 ge­won­nen.

"Es ist die Men­ta­li­tät von St. Pau­li, nie­mals auf­zu­ste­cken", sag­te Match­win­ner Sprin­ger. Das hat­te zu­vor schon das hei­mi­sche We­ser­spu­cker-­Team zu spü­ren be­kom­men. Denn nach ei­ner fu­rio­sen Vor­run­de mit drei Sie­gen ge­gen Ti­tel­ver­tei­di­ger 1860 Mün­chen, Schal­ke 04 und den 1. FC Nürn­berg bis­sen si­ch die Lo­kal­ma­ta­do­ren im Halb­fi­na­le an den Han­sea­ten die Zähne aus. Burg­hardt Wil­len­berg, Tho­mas Eh­lert und Ma­thi­as Bo­de schos­sen zwar ei­nen 3:1-Vor­sprung her­aus. Den­no­ch hat­ten die Ham­bur­ger beim 4:3 das bes­se­re En­de für si­ch.

Im Neun­me­ter­schie­ßen um Platz drei be­wies dann der vor al­lem we­gen sei­ner gro­ßen Per­so­nal­pro­ble­me ent­thron­te Ti­tel­ver­tei­di­ger 1860 Mün­chen Ner­ven­stär­ke und ge­wann 3:1 ge­gen die We­ser­spu­cker.

Zu­frie­den zeig­te si­ch Tur­nier­chef Heinz Al­bers­mei­er, der am Frei­tag­abend no­ch den Eh­ren­amts­preis der Stadt Min­den er­hal­ten hat­te, mit der 24. Auf­la­ge: "Al­le Teams ha­ben ihr Bes­tes ge­ge­ben. Der FC St. Pau­li ist ein ver­dien­ter Tur­nier­sie­ger."

Bes­ter Tor­schüt­ze:
1.  Fre­di Bo­b­ic (Bo­rus­sia Dort­mund) und Jörg Hein­rich (Bo­rus­sia Dort­mund) mit je­weils 7 To­ren
3.  Tho­mas Zie­mer (1. FC Nürn­berg) mit 6 To­ren
4.  Mar­tin Max (TSV 1860 Mün­chen), Chris­ti­an Sprin­ger (FC St. Pau­li) und Dirk Zan­der (FC St. Pau­li) mit je­weils 5 To­ren

Bes­ter Feld­spie­ler:
Chris­ti­an Sprin­ger (FC St. Pau­li)

Bes­ter Tor­wart:
Jörg Kühl (Bo­rus­sia Dort­mund)

Nach oben


Union Minden e.V. · Postfach 3290 · 32389 Minden
union.minden@email.de