###UNTERMENU###

Spenden an Union Minden e.V.

Sie kön­nen uns auch be­quem und ein­fach, aber den­no­ch si­cher (SS­L-Ver­schlüs­selung) übers In­ter­net spen­den. Kli­cken Sie da­zu ein­fach auf den fol­gen­den Link:

Ih­re Spen­den sind steu­er­li­ch ab­setz­bar. Sie er­hal­ten au­to­ma­ti­sch ei­ne Spen­den­quit­tung.


Uni­on Min­den e.V. ist we­gen För­de­rung (be­güns­tig­ter Zweck) durch Be­schei­ni­gung des Fi­nanz­am­tes Min­den nach dem letz­ten zu­ge­gan­ge­nen Frei­stel­lungs­be­scheid des Fi­nanz­amts Min­den St­Nr 335/5797/0923 vom 17.03.2006 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Kör­per­schaft­steu­er­ge­set­zes von der Kör­per­schaft­steu­er und der Ge­wer­be­steu­er be­freit. Der Ver­ein ist be­rech­tigt, für Spen­den, die zur Ver­wen­dung der För­de­rung be­güns­tig­ter Zwe­cke zu­ge­wen­det wer­den, Zu­wen­dungs­be­stä­ti­gun­gen auf amt­li­ch vor­ge­schrie­be­nen Vor­druck aus­zu­stel­len.


Sicher spenden im Internet

Die 128 bit Se­cu­re So­cket Lay­er (SSL) Ver­schlüs­selung schützt Da­ten im In­ter­net vor un­be­fug­tem Zu­griff. Die Da­ten wer­den dann auf ei­nem Si­cher­heits­ser­ver der Deut­schen Te­le­kom ge­spei­chert. Vor al­lem sen­si­ble Da­ten, wie z.B. die per­sön­li­che Kon­to­ver­bin­dung, wer­den so ef­fek­tiv ge­schützt.

Wie funk­tio­niert das SS­L-Ver­fah­ren?

SSL wur­de als Pro­to­koll von Net­scape Com­mu­ni­ca­ti­ons für die ge­si­cher­te Da­ten­über­t­ra­gung im In­ter­net ent­wi­ckelt und ist in­zwi­schen in al­len gän­gi­gen Brow­sern ein­ge­baut. Mit Hil­fe von SSL soll der un­be­rech­tig­te Zu­griff auf si­cher­heits­re­le­van­te In­for­ma­tio­nen wie et­wa Kre­dit­kar­ten­num­mern ver­hin­dert wer­den.

  • In der so­ge­nann­ten "Hel­lo-­Pha­se" baut der Cli­ent (Kun­de) ei­ne Ver­bin­dung zum Ser­ver auf und über­m­it­telt ihm, wel­che Kryp­to-Al­go­rith­men er un­ter­stützt. Der Ser­ver wählt dar­aus ein Pu­bli­c-Key-, ein Pri­va­t-Key- und ein Has­h-Ver­fah­ren aus und teilt sie dem Cli­ent mit.
  • Der Ser­ver sen­det ein Zer­ti­fi­kat, das u. a. den öf­fent­li­chen Schlüs­sel des Ser­vers ent­hält. (Mit Hil­fe des Zer­ti­fi­kats kann der Cli­ent über­prü­fen, ob die Ant­wort tat­säch­l­i­ch vom ge­wüns­ch­ten Ser­ver stammt.)
  • Der Cli­ent ge­ne­riert ei­nen Sit­zungs­schlüs­sel (Ses­si­on Key) für ei­nen Da­ten­aus­tau­sch per Pri­va­te-Key­-Ver­fah­ren. Die­sen Schlüs­sel chif­friert der Cli­ent mit dem öf­fent­li­chen Schlüs­sel des Ser­vers und schickt ihn an den Ser­ver.
  • Der Cli­ent au­then­ti­fi­ziert den Ser­ver, in­dem er ihm ei­ne Rei­he von mit dem Sit­zungs­schlüs­sel chif­frier­ten zu­fäl­li­gen Test­nach­rich­ten schickt, die der Ser­ver nur dann kor­rekt de­chif­frie­ren und be­stä­ti­gen kann, wenn es si­ch um den "ech­ten" Ser­ver han­delt.In ei­nem op­tio­na­len Schritt kann der Ser­ver auf ver­gleich­ba­re Wei­se den Cli­ent au­then­ti­fi­zie­ren.

Die Cli­en­t-Au­then­ti­fi­ka­ti­on funk­tio­niert nur dann, wenn der Cli­ent über ein of­fi­zi­ell re­gis­trier­tes Zer­ti­fi­kat ver­fügt.Bei­de Sei­ten schlie­ßen den initia­len Ver­bin­dungs­auf­bau ab und chif­frie­ren al­le wei­te­ren Da­ten­pa­ke­te mit dem Sit­zungs­schlüs­sel. Das ver­wen­de­te Pri­va­te-Key­-Ver­fah­ren ist RC4.

Nach oben


Union Minden e.V. · Postfach 3290 · 32389 Minden
union.minden@email.de