Weserspucker-Turnier | Organisation | Spielplan | Schiris | Anfahrt | Chronik

Weserspucker-Turniere - Chronik

Es war ein­mal......

Da sa­ßen sie nun und wa­ren stock­sau­er. Das vor vier Stun­den be­en­de­te Bun­des­li­ga­spiel, als Top­spiel de­kla­riert, war ein Rein­fall. Gut 200 km Au­to­fahrt, reich­li­ch Geld­aus­ga­ben, viel Är­ger und we­nig Freu­de.

"An­ti-­Fußb­all, Fußb­all­spiel­ver­hin­de­rung statt Wer­bung war das!" schimpf­te der tem­pe­ra­ment­vol­le Hor­st. Heinz et­was ab­ge­klär­ter als Hor­st, dia­gnos­ti­zier­te: "Das liegt an der Sys­tem­ent­wick­lung: Denkt doch nur ein­mal, da­mals das WM-­Sys­tem - fast schon ver­ges­sen -, dann das 4:4:2-­Sys­tem, und der Li­be­ro; die Ab­seits­fal­le wird im­mer per­fek­tio­nier­ter. De­ckungs­ar­beit ist heu­te schon fast al­les. Sieg­ver­hin­de­rung des Geg­ners, da­na­ch der Sieg der ei­ge­nen Mann­schaft. D a s ist die Rei­hen­fol­ge".

"Ja, sag­te Man­fred, der äl­te­re der drei, "Tech­ni­ker, Spiel­ge­stal­ter ha­ben da kei­ne Chan­ce mehr, statt des­sen ist der Kämp­fer, der Ath­let ge­fragt'. "Es stand aber auch da­mals nicht sehr viel auf dem Spiel", un­ter­brach ihn Heinz, "vor al­lem ging es nicht um so viel Geld." "Das Pu­bli­kum war auch an­ders" warf Hor­st ein, "ein ho­her Zaun, ei­ne Ab­sper­rung ge­gen die Zu­schau­er rund um den Platz war da­mals un­denk­bar. Als ich das das er­s­te Mal im Fern­se­hen sah, woll­te ich es nicht glau­ben."

Heinz sin­nier­te wei­ter: "Wenn ich an die Traum­päs­se von 'Schim­mi' oder Hel­mut Hal­ler - ei­ner der ers­ten Fußb­al­l-­Le­gio­nä­re - den­ke......" "Ja" un­ter­brach ihn nun Hor­st wie­der, denn sie schwelg­ten in Er­in­ne­run­gen, "Wie an der Schnur ge­zo­gen ka­men die Bäl­le an, man ge­riet in Ver­zü­ckung da­bei." - Heinz setz­te fort: "Was wa­ren Klaus Stür­mer und Uwe See­ler für ein Team, der ge­nia­le Fritz Wal­ter, Gün­ter Net­zer, Wolf­gang Over­a­th; 'Fi­li­gran­tech­ni­ker des Fußb­alls' wa­ren das. Der letz­te von ih­nen: Franz Be­cken­bau­er ..." und er schwieg ver­son­nen.

Plötz­li­ch sag­te Man­fred, im­mer et­was schweig­sa­mer als die an­de­ren: "Aber ei­ni­ge un­se­rer Ido­le von da­mals spie­len doch no­ch Fußb­all, kön­nen uns no­ch er­freu­en. War­um ver­su­chen wir nicht, sie zu uns nach Min­den zu ho­len und bei uns Fußb­all spie­len zu las­sen? Lasst uns ein Tur­nier für Tra­di­ti­ons­mann­schaf­ten ver­an­stal­ten!"

Die Idee war ge­bo­ren, sie wur­de in die Tat um­ge­setzt, und das Er­geb­nis kön­nen wir dies­mal zum x-­ten mal er­le­ben.

Dan­ke, Heinz, Hor­st und Man­fred.

 

An­mer­kung:
Heinz = Heinz Al­bers­mei­er
Hor­st = Hor­st Lenz
Man­fred = Man­fred Kru­se (1999 ver­stor­ben)

  

Sie­ger-
lis­te

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000

1999

1998

1997

1996

1995

1994

1993

1992

1991

1990

1989

1988

1987

1985/86

Nach oben


Union Minden e.V. · Postfach 3290 · 32389 Minden
union.minden@email.de